#16

RE: Aufgaben und andere Pflichten, das Leben einer Leiterin.

in Forenspiel 09.02.2020 12:57
von Nibiru Sereva • 2.051 Beiträge

Laurelin kam unverrichteter Dinge zurück, scheinbar war die Noldo nicht im Lande.
Nun hieß es umplanen und die Möglichkeiten im Umland selbst erkunden. Pandal und sein Nachtraben waren schon auf Vorrats-suche, waren aber dabei laut ihres Berichtes wenig erfolgreich gewesen.

Ihr blieb also nichts anderes übrig als ein paar Leuten welchen sie vertraute und von denen sie Wusste das sie sich auch Gefahren erwehren konnten nach der Nächsten Stadt zu schicken um Korn und andere Vorräte zu kaufen für Sich, Ihr Haus und die Bewohner und so versuchen eine Handelsbeziehung aufzubauen, solange diese Dämonen ihr Gebiet verschmutzen und die Bauern ihre Felder nicht bewirtschaften konnten. 2 Monate würde es zwar noch reichen, doch rechtzeitig gekümmert und sparsam gelebt so konnte man Hunger vermeiden. Spare beizeiten so hast du in der Not. Hatte ihr jemand mal gesagt.

Sie kalkulierte die Zeit mit ein denn es konnte etwas länger dauern bis die Leute etwas fanden oder zur nächsten Stadt kamen und ob dann auch welche bereit zum Handeln waren, das konnte schnell binnen Tagen gehen oder sehr langsam auch Wochen und vielleicht Monate, wenn viele Dämonen und andere Halsabschneider und Räuber hier ihr Unwesen trieben. Es konnte auch sein das sie überhaupt nicht mehr wiederkehrten, was ein großes Problem dann darstellen würde in der Versorgung.
Noch immer brütete sie über einen guten Plan zur Bekämpfung dieses widernatürlichen Abschaums von den Pforten der Hölle im Umland.

Es blieb ihr letzten Endes nur die Möglichkeit auf lange Sicht dieses Gebiet hier Dämonenfrei zu bekommen.

Denn die Felder und das umgrenzende Gebiet Teichbrucks sollte mit im Gegenzug das man hier die Verletzten behandelte, die Heilkunst lehrte und Schutz gewährte auch das Ordenshaus in Teichbruck zum Teil auch mit Vorräten versorgen für die erste Zeit, Dass man dann selbst Felder anlegte, um Autark zu werden, auch das ein Klostergarten für Heilkräuter und dergleichen angelegt wurde, um damit vielleicht zu handeln und eine Apotheke lag ebenfalls in ihren Plänen für die Zukunft, dass Stadt und Gemeinschaft des Ordens zusammenwuchs. Hier sollte ein Heiler und Zufluchtszentrum entstehen, welches Hand in Hand mit der Bevölkerung arbeitete, wo Verwundete an Leib und Seele Ruhe fanden und sich wieder erholen konnten.


https://www.youtube.com/watch?v=dOTsafEc200

zuletzt bearbeitet 09.02.2020 13:07 | nach oben springen

#17

RE: Aufgaben und andere Pflichten, das Leben einer Leiterin.

in Forenspiel 25.03.2020 13:35
von Andreas von Leuchtenberg • 265 Beiträge

Andreas, der Kanzler des Ordes kontaktierte Nibiru über die Geistbindung:

"Nibiru, du hast mir über deine Probleme und Sorgen in Teichbruck und Haus Tsukiyomi erzählt. Ich habe Celewiel damit beauftragt, dir zu helfen und für Abhilfe zu sorgen. Sie wird sich bei dir melden! Der Rat nimmt deine Situation ernst und wir helfen dir. Die 6 seien mit dir!!!"

nach oben springen

#18

RE: Aufgaben und andere Pflichten, das Leben einer Leiterin.

in Forenspiel 25.03.2020 13:44
von Nibiru Sereva • 2.051 Beiträge

Nibiru hatte den Ruf und Nachricht ihres Kanzlers erhalten endlich kam eine Antwort auf welche sie so lange gehofft hatte. erleichtert antwortete sie ihm in der Geistbindung " Ich danke euch mein Kanzler und Bruder und dem Rat mögen die Sechs und mein Vater auch über dich wachen. "


https://www.youtube.com/watch?v=dOTsafEc200

zuletzt bearbeitet 25.03.2020 13:51 | nach oben springen

#19

RE: Aufgaben und andere Pflichten, das Leben einer Leiterin.

in Forenspiel 25.03.2020 14:45
von Andreas von Leuchtenberg • 265 Beiträge

"Gut...", sagte Andreas, "...und wenn ihr alles erledigt habt, dann komm zurück nach Edlyn, wir brauchen dich da...Es scheint etwas gewaltiges zu geschehen und wir müssen uns schützen!"

nach oben springen

#20

RE: Aufgaben und andere Pflichten, das Leben einer Leiterin.

in Forenspiel 25.03.2020 15:09
von Nibiru Sereva • 2.051 Beiträge

"Werde ich tun wisst ihr Einzelheiten was sich zusammenbraut auf Edlyn So kann ich vielleicht noch Verbündete zusammenziehen welche möglicherweise helfen könnten doch kann ich nichts versprechen.",gab sie ihn als Antwort zurück. Sie versuchte dabei möglichst Ruhig und gelassen zu klingeln, doch lies diese Andeutung das sich was in Edlyn zusammenbraute ihre inneren Alarmglocken mehr als nur hoch gehen, und so war nun in ihren Worten der Unterton von Besorgnis zu hören.


https://www.youtube.com/watch?v=dOTsafEc200

zuletzt bearbeitet 25.03.2020 15:18 | nach oben springen

#21

RE: Aufgaben und andere Pflichten, das Leben einer Leiterin.

in Forenspiel 25.03.2020 23:10
von Andreas von Leuchtenberg • 265 Beiträge

"Nun einer meiner Spione hat mir berichtet, dass Hexen ein Blutritual vollzogen haben, nahe der Taverne, in der du auch warst. Und Ondar will immer noch den Düsterdrachen Mahakir befreien... Wenn er das Ritual gefunden hat, das zweite Siegel zu brechen, steht uns Schlimmes bevor. Es fühlt sich so an, als ob viel Magische Energie in eine Richtung zieht... Richtung Salem!"

Andreas hörte sich wirklich besorgt an:
"Hoffentlich ist es nicht zu spät, scheinbar konnte, oder wollten? nicht alle das Blutritual, dass die Hexen vollzogen verhindern, oder beenden.
Und wenn das ondar die nötige Startenergie gab...ich will es mir gar nicht ausmalen... Ja du solltest Verbündete mitbringen!"

nach oben springen

#22

RE: Aufgaben und andere Pflichten, das Leben einer Leiterin.

in Forenspiel 26.03.2020 01:41
von Nibiru Sereva • 2.051 Beiträge

" Eure Worte sind besorgniserregend und lassen alte Erinnerungen und Ängste wach werden, doch dies mein Bruder solltest du wissen Da ist auch ein leiser Ruf aus fernen Tagen noch unmerklich welcher mich dort hinzieht . "

nun schwang Angst in ihrer Stimme mit

"Beten wir zu den Sechsen das wir uns irren und uns nicht solches bevorsteht, ich möchte nicht noch einmal erleben wie eine Welt zugrunde geht, doch wenn ihr mich braucht stehe ich euch mit allem was mich ausmacht und ich habe ,gegen ihn zur Seite, dessen sei dir und dem Rat versichert. für mich ist es nicht nur ein Kampf gegen einen Feind, für mich ist es ein Kampf gegen meine Vergangenheit und eigenem Blut.
ich verfüge leider nicht mehr über meine Mächte von einst mit welcher ich mich durch die Welten bewegte, jetzt hätte ich mein Dunkles Erbe des Wanderns gut gebrauchen können um euch zu helfen . Doch wäre ich dann auch ein leichtes Ziel gewesen und ihr hättet vielleicht noch jemanden gegen euch stehen gehabt in seien Diensten.

sie versuchte möglichst ruhig zu klingen was ihr doch zunehmend schwerer fiel. sie versuchte sich auf das notwendigste zu konzentrieren

"Seine Gedanken und Pläne und nächsten Schritte hirnten all dem vorherzusehen und zu erfasse ist für mich sehr schwierig um euch da genauer zu helfen ein zuschätzen welches sein nächsten Schritt ist, dafür ist es zu lange her das ich unter seiner Herrschaft gezwungen war und er verbirgt seine Gedanken
Versuche ich mich auf ihn zu konzentrieren, kann Ich ihn leider nicht genau erfassen , er verbirgt sich, doch fühle ich das seine Macht gewachsen sein muss. was ich spüre ist eine sehr dunkle Energie welche sich langsam in Edlyn ausbreitet. aber ob es an den Orks liegt oder an ihm selbst vermag ich nicht zu sagen es ist zu diffus und bereitet mir Kopfschmerzen will ich es näher ergründen. "


hier war nun ein wenig Panik in ihrer Stimme zu vernehmen was auch dazuführte das ebenfalls ihr Körper zu zittern begann doch versuchte sie sich wieder zu fokusieren es war ihr unangenehm das ihr Kanzler sie so ängstlich erleben musste.
immer wieder musste sie eine kleine Pause einlegen um die aufkeimende Panik zu ersticken.

Zu den Energieströmen und wenn meine Schlussfolgerungen richtig sind und euer Gefühl euch nicht trügt kann es sein das es sich vielleicht um einen Gewaltigen Sammelpunkt und Kraftpunkt handelt
ein Siegel zu brechen erfordert eine Gewaltige Kraft gerade will mann einen Düsteren Gott befreien.
An der Menge der Energie welche dort hinfließt kann ich mir zumindest vorstellen das es ein gewaltiger Sammel oder Kraft punkt ist oder vielleicht
Übleres, wollen wir hoffen ich irre mich mit meiner Intuition und es nicht das Siegel selbst ist , was ich mir durchaus Denken könnte.
Eins ist zumindest sicher das es ihm auf jedenfall einmal einen Gewaltigen schub gab seinem Ziel ein Stück näher zu kommen ,


"Nun was dieses Blutritual betrifft ich war dabei und habe versucht es mit aufzuhalten. wenn ich hier in Viesca mein Haus in Guten Händen weiß und das Land etwas sicherer ist werde sich selbst verständlich zu euch stoßen."


https://www.youtube.com/watch?v=dOTsafEc200

zuletzt bearbeitet 26.03.2020 01:42 | nach oben springen

#23

RE: Aufgaben und andere Pflichten, das Leben einer Leiterin.

in Forenspiel 03.05.2020 07:16
von Andreas von Leuchtenberg • 265 Beiträge

Andreas lächelte und beruhigte Nibiru ein wenig:
"Meine liebe Schwester Nibiru, jetzt kümmere dich erst einmal mit Celewiel um die Vorräte und Entsatz. Und wenn ich dir einen Rat geben darf:
Trockenfleisch lässt sich gut lagern und ist gut, um die Soldaten bei laune zu halten. Auch die Späher können das sehr gut gebrauchen, wenn sie tagelang draußen sind und was anderes wollen außer Beeren, Kräuter und Würmer.
Was Edlyn angeht, so rufe ich dich, sobald ich dich brauche. Einstweilen habe ich Späher und Spione ausgesandt, um mehr zu erfahren. Die Sechs seien mit Dir und gute Jagd und fette Beute bis dahin.
"


zuletzt bearbeitet 03.05.2020 07:18 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Fadur Hammerschlag
Forum Statistiken
Das Forum hat 388 Themen und 10669 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen