#61

RE: Der Weg, ein Kleriker zu werden, beginnt in sich selbst

in Forenspiel 19.12.2019 15:46
von Nibiru Sereva • 2.051 Beiträge

Auch sie aß etwas, ruhte sich dann ein bisschen aus, denn auch das gehörte für sie dazu sich im Gleichgewicht zu halten fand sie. Auf die Signale ihres Körper zu achten war ein Teil davon. Weil was nütze ihr Alles wenn ihr Körper irgend wann vor Müdigkeit nicht mehr konnte. So war beides wichtig Als sie Geruht hatte ging sie wieder voller Energie zur nächsten Prüfung durch die Türe wo ihr Samuel zuvor gewiesen hatte. Mal sehen was sie erwartete?


https://m.youtube.com/watch?v=PaQM2W36_dA
zuletzt bearbeitet 19.12.2019 15:50 | nach oben springen

#62

RE: Der Weg, ein Kleriker zu werden, beginnt in sich selbst

in Forenspiel 19.12.2019 22:36
von Sejir Sereva • 4.322 Beiträge

Sie fand sich auf einer Straße voller Kinder wieder, die sie anbettelten, während andere Erwachsene an ihr vorbei gingen

nach oben springen

#63

RE: Der Weg, ein Kleriker zu werden, beginnt in sich selbst

in Forenspiel 20.12.2019 17:33
von Nibiru Sereva • 2.051 Beiträge

Es war für sie eine Selbstverständlichkeit zu helfen und nichts dafür haben zu wollen, der Lohn war dieser das sie wusste das Freundlichkeit stets auszahlte wenn sie bei anderen Früchte trug und diese dann wieder andere Weiter dazu inspirierte zu Helfen und selbst gutes zu tun. Für alle anderen Probleme würde es mit der Zeit sicher auch noch sicher Lösungen geben.
Nibiru machte sich erstmal einen Überblick über die Lage und sah was sie für die Kinder tun konnte die anderen schienen sich nicht um die Kinder zu kümmern sie hörte sich ohne Unterschiede zumachen die Nöte der Kinder an.
Wenn sie wusste was den Kindern fehlte konnte sie Gezielter helfen. War es Hunger, hatten sie kein Zuhause? Keine Perspektive? War es die Armut ihrer Familien oder vieleicht Misshandlung welche sie auf die Straße getrieben hatten? Oder doch ganz andere Probleme ?

Waren es Weltliche ,extenzielle Probleme wie Hunger und Obdachlosigkeit wusste sie was sie tun würde.

Zwar konnte es langwierig sein doch würde es am Ende den Kindern vielleicht besser ergehen. Doch das brauchte einige Vorbereitung.

Wie beispielsweise :
Mit den zuständigen Behörden sprechen.

Ein Haus Kaufen , vielleicht eine Art Kloster gründen wenn es in der Stadt Keines gab der sich um um die Armen kümmerte.

Eine Armenspeisung einführen.

Angagiertere Leute finden welche für die Kinder etwas taten und ihnen halfen. Denn sie glaubte nicht das alle Erwachsenen so kalt denn Kindern gegenüber sein würde. Und auch nach ihrer Abwesenheit es weiter führten. Denn sie wusste auch das sie nicht Ewig hier bleiben können würde, da ihr eigenes Ordenshaus sie auch wieder Brauchte. Denn ihre Devise war Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten bis man sicher auf eigenen Beinen stand. Und dann zu gehen wenn man sie nicht mehr benötigte.
Ansonsten gab es sicher auch andere Mittel und Wege Not zu lindern.


Denn lebte sie es ihnen vor wie es noch gehen konnte, konnten sich andere ein Beispiel daran nehmen und so könnte Not gelindert werden wenn es Bewusst war das sie Herrschte.

Da sie wusste dass der Orden für sie aufkam, war es keine für sie Frage des Geldes das nachhaltige Hilfe leisten zu wollen um Somit wenigstens etwas für das Gleichgewicht zutun. Und Einen Anfang zu machen
. Und hier war ein teil ihres Familienerbes in Hilfsprojekten gut angelegt,

Den Kindern würde es alle mal eine bessere Chance für ihr späteres leben sprich eine gute Ausbildung, und Schulbildung Ect, um sie von der Armut weg zubekommen geben.
denn konnten sie etwas, so konnten sie später für sich selbst sorgen und anderen wiederum Helfen die in Not waren. So hatten sie eine Zukunftsperspektive. Vielleicht wuchs der ein oder anderer sogar in den Orden hinein und entschied sich in späteren Jahren dem Orden beizutreten.

Für die Jüngeren kamen vielleicht liebevolle Adoptiveltern in Frage wenn sie selbst keine mehr hatten und aus dem Waisenhaus nichts wurde und noch andere Dinge überlegte sie sich um Probleme zu Mildern. Doch was daraus wurde würde die Zeit zeigen und wer und ob ihr Steine in den Weg gelegt werden würde für die es auch galt eine gute Lösung zu finden und wenn sie alleine nicht weiterkommen würde so musste man sich eben Rat von anderer Stelle holen .Sie stellte sich auf eine Lange Zeit ein dieses Vorhaben zu realisieren auf Erfolge und Missserfolge. Vielleicht würde sie so auch mehr von dieser Umgebung mit bekommen und zusehen können. Woran es lag.

Weil gab sie ihnen nun einfach Geld war ihnen vielleicht für den Moment geholfen doch es würde sich nichts ändern an ihrer Situation. So musste sie nun abwarten was die Probleme der Kinder waren um wirklich Klug zu handeln und ihnen zu helfen.


https://m.youtube.com/watch?v=PaQM2W36_dA

zuletzt bearbeitet 20.12.2019 17:39 | nach oben springen

#64

RE: Der Weg, ein Kleriker zu werden, beginnt in sich selbst

in Forenspiel 20.12.2019 21:05
von Sejir Sereva • 4.322 Beiträge

Je mehr sie den Kindern gab um so mehr Kinder mit noch kurioseren Nöten tauchten auf, bis sie schließlich vor der Tür stand. Samuel fragte: Warrn es die Kinder?

nach oben springen

#65

RE: Der Weg, ein Kleriker zu werden, beginnt in sich selbst

in Forenspiel 20.12.2019 21:52
von Nibiru Sereva • 2.051 Beiträge

" Ja , waren sie." .Antwortete sie ruhig." was waren das für Kinder?" Fragte sie dann etwas verwundert. Hätte sie wie die Erwachsenen einfach vorbeilaufen sollen? kam ihr in den Sinn, Nein es gab schon genug Leute die das Leid von anderen egal war. Und sie war keine dieser. Auch wenn am Ende immer mehr Kinder mit kuriosen Nöten vorbei kamen,welche kaum vorstellbar waren. Da differenzierte sie dann welche wohl wahrscheinlicher waren. Und vielleicht hatte sie ihrem Namen Weiches Herz wieder ein mal Ehre gemacht und versemmelt.


https://m.youtube.com/watch?v=PaQM2W36_dA

zuletzt bearbeitet 20.12.2019 22:37 | nach oben springen

#66

RE: Der Weg, ein Kleriker zu werden, beginnt in sich selbst

in Forenspiel 21.12.2019 08:01
von Sejir Sereva • 4.322 Beiträge

Es war bisher immer diese Prüfung. Sobald du den Kindern hilfst werden es immer mehr und irgendwann gehen sie nicht mehr. Sie folgen dir sogar in den Krieg um zu betteln erklärte Samuel und lächelte.
Was ist die Aufgabe eines Klerikers?

nach oben springen

#67

RE: Der Weg, ein Kleriker zu werden, beginnt in sich selbst

in Forenspiel 21.12.2019 10:41
von Nibiru Sereva • 2.051 Beiträge

Nun wir kümmern uns um das seelische Wohl unserer Brüder und Schwestern. Und bewahren das Leben und gehen gegen den Untot vor. Und wir stärken unsere Geschwister mit Gebeten und wundern welche sich daraus ergeben. ",
sprach sie,
"Doch ist es nicht auch die Pflicht eines Gläubigen, Leid und Not zu lindern, wo er sie antrifft um mit tugendhaftem Beispiel voran zugehen? ", Fragte sie,
" Denn auch Not und Elend sind eine Form des Ungleichgewichts. Doch weiß ich wohl das man nicht allen helfen kann.
Vielleicht sollte mir das die Prüfung sagen, aber es ist für mich schwer mein Herz und Augen vor dem Leid von anderen abzuwenden, wenn ich um Hilfe gebeten werde. mein Vater gab mir wohl zu Recht den Namen. „


https://m.youtube.com/watch?v=PaQM2W36_dA

zuletzt bearbeitet 21.12.2019 10:45 | nach oben springen

#68

RE: Der Weg, ein Kleriker zu werden, beginnt in sich selbst

in Forenspiel 21.12.2019 11:06
von Sejir Sereva • 4.322 Beiträge

Und was machen Priestrr?

nach oben springen

#69

RE: Der Weg, ein Kleriker zu werden, beginnt in sich selbst

in Forenspiel 21.12.2019 11:21
von Nibiru Sereva • 2.051 Beiträge

"Besteht darin ein Unterschied ? " fragte sie etwas verwundert und seine Frage möglicherweise nicht ganz verstehend. Für sie schloss das eine das andere nicht aus sondern war gleichwertig.


https://m.youtube.com/watch?v=PaQM2W36_dA

zuletzt bearbeitet 21.12.2019 11:52 | nach oben springen

#70

RE: Der Weg, ein Kleriker zu werden, beginnt in sich selbst

in Forenspiel 21.12.2019 17:58
von Sejir Sereva • 4.322 Beiträge

Alles, was sie gemeinsam haben, ist der Glaube

nach oben springen

#71

RE: Der Weg, ein Kleriker zu werden, beginnt in sich selbst

in Forenspiel 21.12.2019 19:11
von Nibiru Sereva • 2.051 Beiträge

Nibiru runzelte die Stirn ein bisschen. " was Priester machen? Das sie die Sechs befragen , und manchmal beschwören. Aber sich auch um das Wohl der der Geschwister kümmern und um die Glaubenslehre. denke ich mal .
Gut Eradan brachte mir auch damals bei wie ich meine Wilde Magie zügeln konnte aber das denke ich geschah hin auf Wunsch meines Vaters. Er gab uns auch Kraft als es gegen meinen Bruder in Xun ging. Aber ich muss zu geben ich weiß vielleicht zuwenig darüber und sollte mich als ehemalige Schülerin Eradan´s eigentlich schämen sowenig darüber zu wissen."
bei dem letzen Satz war sie leicht verlegen geworden., schämte sich ein wenig dafür und schlug die Augen nieder.


https://m.youtube.com/watch?v=PaQM2W36_dA

zuletzt bearbeitet 21.12.2019 20:05 | nach oben springen

#72

RE: Der Weg, ein Kleriker zu werden, beginnt in sich selbst

in Forenspiel 22.12.2019 00:28
von Sejir Sereva • 4.322 Beiträge

Samuel lächelte. Setz dich, ich werde es dir erklären.

nach oben springen

#73

RE: Der Weg, ein Kleriker zu werden, beginnt in sich selbst

in Forenspiel 22.12.2019 00:55
von Nibiru Sereva • 2.051 Beiträge

Sie hob ihren Kopf wieder ging kurz zu ihrem Rucksack um Schreibzeug zu holen und setzt sich dann. Gespannt darauf was Samuel ihr erklährte. " Bitte langsam das ich mitschreiben kann " bat sie ihn sie wollte es für sich aufschreiben das sie es nie vergaß. und an geschriebenes Wort konnte man sich meist besser erinnern.


https://m.youtube.com/watch?v=PaQM2W36_dA

zuletzt bearbeitet 22.12.2019 00:58 | nach oben springen

#74

RE: Der Weg, ein Kleriker zu werden, beginnt in sich selbst

in Forenspiel 22.12.2019 09:42
von Sejir Sereva • 4.322 Beiträge

Ein Priester beschreitet den Weg des Friedens. Sie heilen unsere Brüder und Schwestern, spenden Trost und teilen diesen Segen mit Bedürftigen. Sie gehen zu den Orten an denen unser Glaube gutes bewirken kann.
Sie lehren den Glauben um jene Stärken zu können, die Glauben. Sie verweilen manchmal Jahrzehnte an einem Ort, damit sie Symthome lindern und die Ursache heilen können.

Fragen?

nach oben springen

#75

RE: Der Weg, ein Kleriker zu werden, beginnt in sich selbst

in Forenspiel 22.12.2019 11:46
von Nibiru Sereva • 2.051 Beiträge

Sie schrieb alles fein säuberlich mit und etwas Zögerlich fragte sie dann " Gibt es denn auch welche, die zum Beispiel eher Teile des Weg des Priesters oder den Weg des Friedens in sich fühlen oder Spüren das sie ihm folgen müssen weil da ein Drang und ein Rufen ist, doch wenn es Notwendig wird auch zum Schwert greifen um sich und die seinen zu verteidigen? "
"Ich weis diese Frage klingt sicher seltsam."
versuchte sie es dann ein wenig zu verbergen das sie sich nun viele Gedanken darum machte ob wohl etwas verwerfliches daran sei beides zu verspüren oder das es für sie bisher eine art Einheit darstellte den Weg des Friedens zu gehen und soweit auch vorzuleben wie sie konnte und trotzdem auch zur Waffe zugreifen um zu verteidigen wenn sie es musste...


https://m.youtube.com/watch?v=PaQM2W36_dA

zuletzt bearbeitet 22.12.2019 12:37 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Fadur Hammerschlag
Forum Statistiken
Das Forum hat 388 Themen und 10669 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen